Flügelsperre MPR 112

Technische Daten

Öffnungs- / Schließgeschwindigkeit: 0,3-0,6s
Abmessungen: LxBxH=1.300x920/1.020/1.520x1.035mm
Durchgangsbreite: 520 / 960mm

Anschluss: 230VAC/50Hz/400W
Aufstellung im geschützten Bereich


Beschreibung
Die Produktserie der Flügelsperre vom Typ MPR wurde zur Absicherung von Zugängen mit einem relativ geringen Sicherheitsanspruch entwickelt. In der Regel sollte der Zutritt von einer Person überwacht werden, um ein optimales Sicherheitsniveau zu erreichen, da die Sperre relativ leicht überstiegen werden kann.

Es stehen 3 Gehäusetypen mit 2 Durchgangsbreiten zur Verfügung, und zwar die Standardausführung mit einer Durchgangsbreite von 520 mm oder alternativ die Sperre in breiter Ausführung mit Durchgangsbreite von 960 bzw. 990 mm.

Eine Sperre besteht aus mindestens zwei sich gegenüberstehenden Gehäuseteilen und kann mit Zwischenelementen erweitert werden.
Damit können bei Bedarf beliebig viele Linien nebeneinander gereiht werden,
z. B. bei hohem Personendurchsatz.

Das Sperrelement wird nach Öffnungsimpuls vollständig in das Gehäuse eingefahren und gibt den Durchgang komplett frei. Unmittelbar nach Durchgang einer Person oder nach Ablauf einer einstellbaren Zeit schließt der Flügel.
Die Öffnungs- und Schließgeschwindigkeiten liegen zwischen 0,3–0,6 sec, je nach dem welcher Flügeltyp und welche Durchgangsbreite eingesetzt wird.
 

Gehäuse
Jedes Gehäuse besteht aus einzelnen Segmenten. Das Mittelsegment beinhaltet die Steuer- und Antriebseinheit. Jeweils vor und hinter dem Mittelsegment befinden sich eine scharniergelagerte mit Schlössern gesicherte Türe. Sie ermöglicht den Zugang zur Steuer-/Antriebseinheit. An den jeweiligen Enden der Sperre befindet sich je eine herausnehmbare Montageplatte aus Edelstahl zur Aufnahme von Zutrittslesern.

Jede Sperre hat an der jeweiligen Eintrittseite ein LED Display. Dieses visualisiert dem Benutzer den Betriebszustand der Sperre. Grüner Pfeil für Eingang frei, oder rotes Kreuz für Durchgang gesperrt.

Die Flügelsperre ist für den Einsatz im Inneren von Gebäuden bestimmt.
Die Standardausführung besteht aus geschliffenem 1.4016 Nirosta Edelstahlblech,
Schutzklasse IP 32.

Sperrflügel
Für die 250 mm Sperre stehen zwei verschiedene Flügeltypen zur Verfügung. Eine Ausführung aus PU umschäumter Alu-Kernkonstruktion, sowie alternativ eine Variante aus transparentem, 20 mm dickem Acrylglas. Bei den 200 mm und 280 mm Gehäusen bestehen die Flügel immer aus einer patentierten, zweiteiligen Alukern-PU-Schaumkonstruktion.
Nur mit dieser Technologie lassen sich Durchgangbreiten von bis zu 960/990 mm (bei 280 mm Gehäusebreite) realisieren.

Das Sperrelement wird nach einem Öffnungsimpuls vollständig in das Gehäuse eingefahren unf gibt
 


den Durchgang komplett frei. Unmittelbar nach Durchgang einer Person oder nach Ablauf einer einstellbaren Zeit schließt der Flügel.
Die Öffnungs- und Schließ- geschwindigkeiten liegen zwischen 0,3–0,6 sec, je nach dem welcher Flügeltyp und welche Durchgangsbreite eingesetzt wird.

Antrieb und Steuerung
Die Antriebseinheit besteht aus dem patentiertenMHTM® (Magnetic HighTorque Motor) mit Sensor Technik. Dieser ermöglicht ein direktes Antreiben der Sperrflügel ohne zusätzliches
Getriebe.
In Verbindung mit unserem neuen Universalsteuergerät MBC wurden nützliche Funktionsmerkmale wie nahezu Geräuschlosigkeit, kleinste dynamische Aufschlagkräfte, Aufschlagerkennung (Detektion), geringster Verschleiß und schnellste Öffnungs- und
Schließgeschwindigkeiten.

Sollte der Sperrflügel beim Schließen auf ein Hindernis treffen, bewirkt die Aufschlagdetektion,
dass der Schließvorgang unterbrochen wird und der Sperrflügel wieder öffnet (reversiert).
Somit sind Verletzungen oder Beschädigungen von mitgeführten Gegenständen
nahezu ausgeschlossen.

In den Endlagen sind die Sperrflügel über ein Hebelsystem verriegelt. Bei Stromausfall öffnen
sich die Sperrflügel automatisch und geben so den Durchgang komplett frei.


Optionen:
-RAL Farbe nach Kundenwunsch

Download

Datenblatt Flügelsperre MPR112 [PDF; 118 KB]